Menu

Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Was die Neuwahlen in UK bringen werden – vier Szenarien

Der Wahlkampf ist gestartet, und das Vereinigte Königreich wird am 12. Dezember an die Urnen gerufen. Was sind also die denkbaren Ergebnisse, und wie sehen deren Konsequenzen für den Brexit aus? Wir haben vier Szenarien ausgemacht sowie deren jeweiligen Folgen für die nächste Phase des Austritts Großbritanniens aus der EU analysiert. weiterlesen →

05. November 2019, 17:01 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Kurze Brexit-„Flextension“ macht Neuwahlen umso wahrscheinlicher

Noch ein Brüsseler Gipfel – und noch eine Verlängerung. Diese allerdings ist definitiv die letzte. Spätestens am 31. Oktober wird Großbritannien die EU verlassen, auf die ein oder andere Weise (abgesehen von einer einseitigen Rücknahme des Brexits). Die Verlängerung der Austrittsfrist selbst ist deutlich kürzer ausgefallen, als von Vielen erwartet, mit freundlicher Unterstützung seitens Frankreich. Was also ermöglicht diese Verlängerung nun? Neuwahlen? Ein zweites Referendum? Wir versuchen, diese und andere Fragen der Reihe nach zu beantworten.

weiterlesen →

11. April 2019, 15:28 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Parteitagssaison in Großbritannien: Die Tories scheitern dabei, den Brexit-Graben zu verdecken, während sich Labour für einen Run auf das Pfund im Regierungsfall wappnet

Es ist ein wiederkehrendes Spektakel für alle interessierten Beobachter (britischer) Politik. Die diesjährige Ausgabe, nach einer aus Regierungssicht missratenen Neuwahl und mit einem immer tiefer gehenden Brexit-Graben durch beide große Parteien, erfährt die Aufmerksamkeit eines größeren Publikums als gewöhnlich.

weiterlesen →

02. Oktober 2017, 18:47 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, Sterling, UK

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Weitere Abschwächung des Industrie-PMI in UK keine Überraschung für unsere Kunden

Just da die meisten Beobachter bzgl. des weiteren Falls des Einkaufsmanagerindex‘ für das Verarbeitende Gewerbe in UK auf dem falschen Fuß erwischt wurden, war das für die Nutzer unseres UKES keinerlei Überraschung. Dieser jüngste Abschwung war exakt so wie von unserem hauseigenen Indikator zum Zustand der britischen Ökonomie prognostiziert. Sicher, die starke Abwertung des Pfund Sterling ist bislang ein Segen für die britische Industrie gewesen – doch dieser Effekt beginnt sich langsam abzuschwächen. Stattdessen werden nun die Brexit-Verhandlungen und ihre Einzelheiten von zunehmender Bedeutung für das Verarbeitende Gewerbe sein, insbesondere für die gewichtige Automotive-Branche mit ihren empfindlichen Lieferketten. Die gewisse Ungewissheit über all die kommenden Monate hinweg wird schwer auf der Stimmung des produzierenden Gewerbes sowie seinen Investitions- und Einstellungsentscheidungen lasten, und der PMI nimmt das korrekt vorweg ebenso, wie das unser UKES bereits seit dem Jahreswechsel getan hat.

weiterlesen →

04. April 2017, 12:04 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wachstum, Wechselkurse

Anziehende Zinsen – Märkte unterschätzen Inflationsdruck

18. Februar 2017, 16:44 Uhr

Kategorien: Commonwealth, Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Sterling, Treasuries, UK, USA, Verschuldung, Zinsen

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jüngste UK-PMIs verdecken Brexit-Konsequenzen

Die Augustdaten beider Einkaufsmanagerindices (PMI) für das Vereinigte Königreich haben die meisten Ökonomen positiv ‚auf dem falschen Fuß erwischt‘, uns selbst eingeschlossen: Im Angesicht großer Unsicherheit und der zugehörigen Bedrohung für Investitionen, Arbeitsplätze und F&E (mehr über die betroffenen, jungen Forscher als die wegfallenden EU-Budgets) scheint die britische Volkswirtschaft dem Sturm mutig zu trotzen.

weiterlesen →

05. September 2016, 20:38 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Geschäftsklima, PMI, Sterling, UK, Wechselkurse