Menu

Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

No-Deal-Brexit immer noch wahrscheinlicher als 2. Referendum

Das britische Unterhaus hat gesprochen – doch nicht ganz so eindeutig, wie viele Kommentatoren das nun darstellen, die allzu früh die finale Abwendung eines chaotischen No-Deal-Brexits ausrufen. Nicht nur ist die Verschiebung des Brexits alles andere als eine Gewissheit, sondern diese wäre sogar im Fall ihrer Realisation alles andere als eine Garantie für einen geordneten Brexit (oder gar dessen Rücknahme).

weiterlesen →

15. März 2019, 14:44 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Entscheidung für Neuverhandlungen machen no deal-Brexit zur nahen Gewissheit

Es ist eine oft gewählte Metapher in Bezug auf den Abstimmungsmarathon im britischen Unterhaus gestern Abend: das Einhorn. Und es ist eine treffende Wahl. Denn die märchenhaften Qualitäten dieses Fabelwesens entsprechen just den Qualitäten der Entscheidung, die die Abgeordneten mit Blick auf die Änderungsanträge zum mit der EU erreichten Brexit-Deal getroffen haben.

weiterlesen →

30. Januar 2019, 15:02 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

No deal – Risiko eines ungeordneten Brexits größer als angenommen

So fasst unser Geschäftsführer in seinem Gastbeitrag beim Makronom unsere laufende Analyse zum Brexit zusammen – für unsere Kunden und Infobrief-Abonennten allerdings nichts Neues:

No deal – warum das Risiko eines ungeordneten Brexits weit größer ist als überwiegend angenommen

12. Juli 2018, 11:06 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, Märkte, Sterling, UK, Wechselkurse

Fortschritt bei Brexit-Verhandlungen ermutigend, aber zu früh für Entwarnung

Nach vielen Wochen des regelrechten Stillstands scheint es nun endlich echten Fortschritt zu geben: Wie britische Medien berichten, haben sich die Unterhändler in Brüssel auf ein Rahmenwerk zur umstrittenen Austrittsrechnung geeinigt – eine der drei notwendigen Bedingungen der EU, um in die nächste Stufe der Verhandlungen über die Handelsbeziehungen und vor allem eine mögliche Übergangsphase eintreten zu können. Doch so sehr wir es bedauern, die Rolle des Zweiflers einnehmen zu müssen, so wenig können wir davon ablassen.

weiterlesen →

30. November 2017, 15:12 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Märkte, UK, Wechselkurse

Bank von England dürfte bis Ende 2018 nur einmal die Zinsen erhöhen

BoE

Zuerst gelang ihr die völlige Überraschung; dann verstärkte sie diese noch; und nun scheint es, als ob sie etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. Die Rede ist, genau, von der Bank von England.

weiterlesen →

Pfund Sterling einstweilen stabil mit abnehmender Inflation, schwächelnder Konjunktur und wankelmütigem Brexit

GBP

Das britische Pfund Sterling ist zu einem Spielball vieler Kräfte geworden: einer anziehenden Inflation, die die Bank von England an den Rand einer Zinserhöhung gebracht hat, eines abflachenden privaten Konsums und allgemein schwacher Wachstumraten, und eines so chaotischen Brexit-Prozesses, dass man nie weiß, aus welcher Richtung dessen nächster Stoß kommt.

weiterlesen →

Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers in Kurzform

Falls Sie die Zusammenfassung auf unserem Twitter-Feed heute Morgen verpasst haben, haben wir die Kernaussagen der mit Spannung erwarteten Brexit-Rede des britischen Schatzkanzlers Philip Hammond noch mal hier für Sie zusammengetragen.

weiterlesen →

20. Juni 2017, 12:25 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Wilde Brexit-Phantasien – warum der Brexit nach wie vor kommt und warum das Risiko gescheiterter Verhandlungen sogar noch dramatisch gestiegen ist

Nahezu Niemand scheint frei davon zu sein, nicht einmal nüchterne Köpfe wie der Schatzkanzler: die Phantasie eines weichen Brexits, der Verbleib Britanniens in der Zollunion und dem gemeinsamen Binnenmarkt inklusive. Und nahezu Jeder ignoriert stattdessen die grundlegenden Fakten. Allein, die Realität ist rau, und die Gründe, warum der Brexit nach wie vor kommt und das Risiko eines Scheiterns der Verhandlungen sogar noch gestiegen ist, sind zahlreich:

weiterlesen →

14. Juni 2017, 19:03 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, Kommentar, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Blitzanalyse

13. Juni 2017, 10:09 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, FDI, GBP, UK, Wechselkurse

Unterhauswahlen in Großbritannien – unsere Prognose

06. Juni 2017, 13:24 Uhr

Kategorien: Brexit, Commonwealth, Europa, GBP, UK, Wechselkurse