Menu

Französisches Verbrauchervertrauen wieder auf Vorkrisenniveau

04. Juli 2017, 13:34 Uhr

Sie war schon während der vergangenen drei Jahre kontinuierlich angestiegen, um dann rund um die diesjährige Präsidentenwahl noch zusätzlich zu springen: Die Zuversicht der französischen Verbraucher hat wieder das Niveau von vor der Finanzkrise 2008/9 erreicht.

Bis zur zweiten Jahreshälfte 2016 war das allerdings doch ein wenig überraschend, angesichts der Frustration vieler Franzosen über ihr politisches System im Allgemeinen und ihren Präsidenten im Speziellen, die beide nicht in der Lage waren, Frankreichs Arbeitsmarkt aus seiner Starre zu befreien; die Arbeitslosigkeit lag folglich deutlich über dem Durchschnitt der Eurozone, die Löhne stagnierten. Doch manchmal kann ein politischer Umsturz Zuversicht wecken – und der grandiose Wahlsieg Emmanuel Macrons zählt sicher zu dieser Kategorie. Einstweilen genügen sein bloßer Amtsantritt und sein entschlossener Reformeifer gleich zu Beginn seiner Präsidentschaft, um die Laune der französischen Konsumenten zu heben. Aber bleiben Sie skeptisch: Falls er – wie so viele vor ihm im Élysee-Palast, die den Kampf mit Frankreichs mächtigen korporatistischen Strukturen aufgenommen haben – seine Versprechungen nicht einlösen kann, wird die Desillusionierung ebenso prononciert ausfallen.


source: tradingeconomics.com