Menu

Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Anleiherenditen werden weiter steigen und neues Finanzparadigma einläuten

Ja, wir waren etwas zu früh dran mit unserer Erwartung steigender Anleiherenditen, darunter vor allem jene von US-Staatsanleihen. Doch kommen nun zwei Elemente zusammen, die letztes Mal noch fehlten: Massive staatliche Ausgabenprogramme und (daher) die Rückkehr der Inflation. Die Renditen werden daher weiter steigen und somit eine grundlegende Verschiebung des Paradigmas einläuten, das stets seit der Finanzkrise die Kapitalmärkte beherrscht hat.

weiterlesen →

Wohin wird der Dollar laufen, wenn die Wahlnacht vorüber ist? Unsere Minderheitsmeinung

Es scheint Konsens unter den meisten unserer KollegInnen zu sein, dass eine bereits in der Wahlnacht erkennbare „blaue Welle“ sich negativ auf den US-Dollar auswirken dürfte, während ein umkämpftes Wahlergebnis oder gar ein direkter Wahlsieg Donald Trumps als positiv für die US-Währung eingestuft wird. Wir melden respektvollen Zweifel an, jedenfalls mit Blick auf das letztgenannte Szenario.

weiterlesen →

02. November 2020, 16:08 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Eine umstrittene US-Präsidentenwahl ist der wahrscheinlichste Fall

Die drei Szenarien unserer geschätzten KollegInnen bei ING Economics zur US-Präsidentenwahl sind plausibel – doch lassen sie ausgerechnet jenes mit dem größten Potential für enorme politische und ökonomische Turbulenzen außer Acht: das eines knappen, aber angefochtenen Sieges von Joe Biden nämlich.

weiterlesen →

12. Oktober 2020, 16:26 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Präsidentenwahlen 2020, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum

Geschäftsklima für KMU in den USA trübt sich stark ein

Hilfreich wie sie auch gewesen sein mögen, haben die Steuersenkungen Donald Trumps zwischenzeitlich nicht nur an Wirkung verloren – sein simultaner Handelsstreit mit China ebenso wie seine Bereitschaft, die Bundesregierung so oft in einen „shut-down“ zu zwingen wie es nötig ist, um die Mittel für seinen Grenzwall gegen Mexiko zu bekommen, beginnen ebenfalls deutliche Spuren in der US-Wirtschaft zu hinterlassen.

weiterlesen →

12. Februar 2019, 13:04 Uhr

Kategorien: Exporte, Geschäftsklima, USA, Wachstum, Zollstreit

Britische Ökonomie tritt in nervöse Phase ein und erleidet deutlichen Dämpfer

Autsch! Die gestrigen Zahlen zum Einkaufsmanagerindex des Verarbeitenden Gewerbes in UK haben die unschöne Projektion unseres UKES in der denkbar drastischsten Form bestätigt.weiterlesen →

Brandneu: SiNGES-Updates jetzt auch als Podcast!

Ab diesem Juni gibt es die Updates zum SiNGES, unseres Konjunkturindikators für Singapur, auch als Podcast.

Hören Sie gleich hier die erste Ausgabe:

Wir präsentieren den SiNGES – Unser Konjunkturindikator für Singapur

28. Februar 2018, 13:02 Uhr

Kategorien: Asien, Commonwealth, FDI, Geschäftsklima, Singapur, Südostasien, Wachstum

Unsere Kehrtwende zum US-Dollar – der Trump trade ist tot

Obwohl wir noch im Februar eine ausgesprochen positive Position für den US-Dollar bezogen haben, sehen wir uns angesichts der Krise im Weißen Haus nun gezwungen, zum vollständigen Gegenteil überzugehen: Die treibende Kraft hinter dem Greenback ist nicht mehr die Federal Reserve, sondern die Politik.

weiterlesen →

18. Mai 2017, 11:53 Uhr

Kategorien: Geschäftsklima, Märkte, Treasuries, US-Dollar, USA, Wechselkurse

Wir verwenden Cookies zur Messung der Nutzung unseres Internetauftritts. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um uns die statistische Auswertung der Zugriffe auf unsere Seite zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden; weitere Informationen zu unserer Datenschutzpolitik erhalten Sie im Impressum.

Schließen