Menu

Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Zur Inflation – Paradigmenwechsel zunehmend wahrscheinlich

Nur Basis- und Sondereffekte?

Die Inflation scheint zurückgekehrt, wie ein Blick auf die aktuellen Zahlen in Deutschland und der Eurozone, vor allem aber die USA zeigt. Doch „Halt!“, wenden sogleich viele Ökonom*innen und vor allem die Zentralbanken ein, dies sei nur ein temporärer Ausgleichseffekt im Rahmen des Ausgangs aus der Corona-Pandemie, der sich im Lauf der kommenden Monate wieder legen werde. Der größte Teil des verzeichneten Preisanstiegs seien ohnehin nur Basis- und Sondereffekte, folgend aus dem Vergleich mit den pandemiebedingt gestürzten Preisen v.a. für Energie vor Jahresfrist sowie der temporären Aus- und dann wieder Einsetzung von Steuern wie z.B. der Mehrwertsteuer in Deutschland.

weiterlesen →

Unternehmensanleihen sind die Quelle des nächsten Crashs

Er ist ein Kandidat für weitere Turbulenzen, stets seit der Corona-Crash die Märkte im März getroffen hat. Doch auf Grund des schieren Volumens an geldpolitischer Lockerung seitdem sind einstweilen all jene potentiellen „Fallen Angels“ gerettet worden, denen eine Herabstufung ihrer Ratings drohte – jedenfalls vorläufig.

weiterlesen →

24. Juni 2020, 11:52 Uhr

Kategorien: Geldpolitik, Märkte, Unternehmensanleihen, Verschuldung, Zinsen


Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Zur Inflation – Paradigmenwechsel zunehmend wahrscheinlich

Nur Basis- und Sondereffekte?

Die Inflation scheint zurückgekehrt, wie ein Blick auf die aktuellen Zahlen in Deutschland und der Eurozone, vor allem aber die USA zeigt. Doch „Halt!“, wenden sogleich viele Ökonom*innen und vor allem die Zentralbanken ein, dies sei nur ein temporärer Ausgleichseffekt im Rahmen des Ausgangs aus der Corona-Pandemie, der sich im Lauf der kommenden Monate wieder legen werde. Der größte Teil des verzeichneten Preisanstiegs seien ohnehin nur Basis- und Sondereffekte, folgend aus dem Vergleich mit den pandemiebedingt gestürzten Preisen v.a. für Energie vor Jahresfrist sowie der temporären Aus- und dann wieder Einsetzung von Steuern wie z.B. der Mehrwertsteuer in Deutschland.

weiterlesen →

Unternehmensanleihen sind die Quelle des nächsten Crashs

Er ist ein Kandidat für weitere Turbulenzen, stets seit der Corona-Crash die Märkte im März getroffen hat. Doch auf Grund des schieren Volumens an geldpolitischer Lockerung seitdem sind einstweilen all jene potentiellen „Fallen Angels“ gerettet worden, denen eine Herabstufung ihrer Ratings drohte – jedenfalls vorläufig.

weiterlesen →

24. Juni 2020, 11:52 Uhr

Kategorien: Geldpolitik, Märkte, Unternehmensanleihen, Verschuldung, Zinsen

Wir verwenden Cookies zur Messung der Nutzung unseres Internetauftritts. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um uns die statistische Auswertung der Zugriffe auf unsere Seite zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden; weitere Informationen zu unserer Datenschutzpolitik erhalten Sie im Impressum.

Schließen