Menu

Konjunkturticker

Der Pulsschlag der Weltökonomie

Noch mehr Informationen liefert übrigens das Archiv unseres monatlichen Infobriefs

Average inflation targeting – Zäsur oder geldpolitische Modeerscheinung?

Unser Geschäftsführer hat sich im Makronom Magazin an der aktuellen Debatte zur geldpolitischen Neuausrichtung der US-amerikanischen Notenbank mit diesem Beitrag beteiligt:

weiterlesen →

24. September 2020, 16:30 Uhr

Kategorien: Geldpolitik, Inflation/Deflation, Märkte, Zinsen

Der Brexit steuert just auf das ökonomische Desaster zu, das wir stets antizipiert haben

07. September 2020, 11:41 Uhr

Kategorien: Außenhandel, Brexit, Commonwealth, Europa, Exporte, FDI, GBP, Sterling, UK, Wechselkurse

Unternehmensanleihen sind die Quelle des nächsten Crashs

Er ist ein Kandidat für weitere Turbulenzen, stets seit der Corona-Crash die Märkte im März getroffen hat. Doch auf Grund des schieren Volumens an geldpolitischer Lockerung seitdem sind einstweilen all jene potentiellen „Fallen Angels“ gerettet worden, denen eine Herabstufung ihrer Ratings drohte – jedenfalls vorläufig.

weiterlesen →

24. Juni 2020, 11:52 Uhr

Kategorien: Geldpolitik, Märkte, Unternehmensanleihen, Verschuldung, Zinsen

Singapur-Dollar dürfte weiterhin seine relative Stärke bewahren

#Currencyflash: Bärenstarker Dollar, Sterling in den Startlöchern und der Euro im Orkus

Anhaltende Disruption statt v-förmiger Erholung

Milwaukee ruft – und ein umstrittener Parteitag wirft seinen Schatten voraus

02. März 2020, 15:06 Uhr

Kategorien: Präsidentenwahlen 2020, USA

Der Fluch der Führenden: Warum Joe Biden die Nominierung der Demokraten verfehlen wird

Es ist schon beinahe eine derart bewährte Regel amerikanischer Präsidentenwahlen, dass diese Erkenntnis kaum eine allzu große Überraschung sein sollte: Wir erwarten nicht, dass Joe Biden tatsächlich die Nominierung seiner Partei für die Hauptwahl im November erreichen wird.

weiterlesen →

03. Februar 2020, 16:35 Uhr

Kategorien: Präsidentenwahlen 2020, USA

Die Zinsen, der Euro und der Dollar – unsere Einschätzung für 2020

Es ist nahezu Konsens unter den meisten Analysten zu Beginn des Jahres: Dass auf Grund des Mangels einer substantiellen Umorientierung der Geldpolitik in den Ländern der G7 die Renditen gar nicht anders können als ihren Abwärtstrend fortzusetzen oder aber mindestens auf niedrigem Niveau zu verharren. Diese Einschätzung allerdings neigt dazu, einen essentiellen Faktor entweder außer Acht zu lassen oder aber als gegeben vorauszusetzen: die Staatsausgaben. Und es ist dieser Faktor, der uns das Gegenteil der Mehrheitsmeinung erwarten lässt.

weiterlesen →

Niederländische Volkswirtschaft im neuen Jahr vor Scheideweg

Bisher war sie eine von den Ökonomien, die sich im Angesicht eines globalen Abschwungs im Verarbeitenden Gewerbe noch vergleichsweise gut geschlagen hat. Doch nun hat sich auch die niederländische Volkswirtschaft die industrielle Erkältung eingefangen und sieht sich zum Beginn des neuen Jahres einer entscheidenden Weggabelung gegenüber: Ob es einen belastbaren Waffenstillstand im von den USA global entzündeten Protektionismus geben wird oder nicht.

weiterlesen →

09. Januar 2020, 17:17 Uhr

Kategorien: Europa, Exporte, FDI, Geschäftsklima, Haushalte, Niederlande, Verbrauchervertrauen, Wachstum