Menu

Türkische Volkswirtschaft überrascht positiv

09. März 2016, 12:58 Uhr


source: tradingeconomics.com

Trotz der zunehmenden Last der enormen US-Dollar-Auslandsverschuldung durch die immer schwächere Lira, und trotz politischer Instabilität nach den Neuwahlen und der Verhängung von Sanktionen durch Russland im vergangenen Jahr, legt die türkische Volkswirtschaft eine bemerkenswert größere Widerstandskraft an den Tag als erwartet. Die Industrieproduktion des Landes wuchs im Januar um reichlich 5,6%, und damit bereits zum zweiten Mal in Folge stärker noch als im Vormonat. Besonders beeindruckend: Diese Zahlen wurden vor allem vom Verarbeitenden Gewerbe getrieben – Investitionsgüter mit eingeschlossen – das die aktuell hinderlichen Rahmenbedingungen fallender Exportnachfrage im Allgemeinen und zusammengebrochenen Handels mit Russland im Besonderen einfach zu ignorieren scheint.

Wir erwarten zwar immer noch, dass sich ein gewisser Dämpfer durch die russischen Sanktionen in der türkischen Volkswirtschaft bemerkbar machen wird (zumal, da ein guter Teil der zuletzt gestiegenen Produktion ins Lager gewandert sein dürfte); doch für den Augenblick sieht es danach aus, dass die Türkei einer Rezession im Lauf dieses Jahres doch noch entgehen könnte, trotz der genannten abträglichen Faktoren.

Wir verwenden Cookies zur Messung der Nutzung unseres Internetauftritts. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um uns die statistische Auswertung der Zugriffe auf unsere Seite zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden; weitere Informationen zu unserer Datenschutzpolitik erhalten Sie im Impressum.

Schließen