Menu

Zinssenkung durch Kenias Zentralbank wird von Zinsregulierung konterkariert

22. März 2018, 13:19 Uhr

Durch die Absenkung ihres Hauptrefinanzierungssatzes auf 9,5% haben Patrick Njoroge und seine KollegInnen an der Zentralbank von Kenia den Leitzins des Landes auf sein niedrigstes Niveau seit eineinhalb Jahren reduziert. Allerdings wird das mindestens in der kurzen Frist in geradezu perverser Weise vermutlich just den gegenteiligen Effekt von dem erzeugen, was eine Zinssenkung überlicherweise hervorruft.

Stets seitdem Kenias Parlamentarier das heiß umstrittene Zinsdeckelungsgesetz des Landes in dem Bestreben verabschiedet haben, den Schuldendienst kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU) erträglicher zu gestalten, haben sie damit die Geldpolitik in dem ostafrikanischen Land auf den Kopf gestellt (s. Ausgabe 09/16 unseres monatlichen Infobriefs). Das rührt daher, dass in starkem Gegensatz zu ihrer Intention diese Regulierung zu einer scharfen Reduktion des verfügbaren Kredits an KMU geführt hat: Banken sind nun nicht länger in der Lage, ihr teils erhebliches Kreditrisiko durch angemessene Zinsen abzubilden und haben daher ihre Ausreichungen gleich ganz reduziert. Hier kommt nun die Geldpolitik ins Spiel: Da die Zinsdeckelung in Abhängigkeit vom Leitzins der Zentralbank fixiert wird, führt jede Absenkung des Letzteren zu einer weiteren Reduktion des tragfährigen Kreditrisikos für die Geschäftsbanken und damit nicht zu einer monetären Expansion, sondern zum genauen Gegenteil – jedenfalls in der kurzen Frist.

Mittelfristig allerdings besteht die Chance, dass das Zinsdeckelungsgesetz „modifiziert, ergänzt oder abgeschafft“ wird, wie Finanzminister Henry Rotich vor einer Woche andeutete. Falls, und nur falls dies Realität werden sollte wird die Geldpolitik in Kenia wieder ihre Effektivität zurückerlangen. In der Zwischenzeit bleibt sie vom Kopf auf die Füße gestellt.

 

[Foto: DEMOSH, Verwendung unter Creative Commons Lizenz CC BY 2.0]

Wir verwenden Cookies zur Messung der Nutzung unseres Internetauftritts. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um uns die statistische Auswertung der Zugriffe auf unsere Seite zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden; weitere Informationen zu unserer Datenschutzpolitik erhalten Sie im Impressum.

Schließen